Rezept teilen

Dieses Blumenkohl Erbsen Curry mit Kokosmilch ist das perfekte wärmende Curry für kältere Abende. Für das Curry mit Gemüse und Kokosmilch brauchst du nur vier Zutaten und ein paar Minuten Zeit. Klingt super, oder? Zu dem Curry kannst du toll Reis, Hirse oder Quinoa servieren oder es auch einfach so genießen. Super lecker!

Blumenkohl Curry mit Erbsen

Blumenkohl-Erbsen-Curry vegan

Ein Curry vegan zu gestalten ist wirklich super easy, weil die Soße häufig mit Kokosmilch gemacht wird. Du brauchst also keine Sahne oder ein anderes tierisches Produkt, damit das Curry schön cremig wird. Für mein Blumenkohl Curry mit Erbsen brauchst du nur 4 Zutaten:

  • Blumenkohl,
  • Erbsen,
  • Kokosmilch
  • und Currypaste.

Selbst, wenn du das Erbsen Curry mit Reis servieren willst, brauchst du nur fünf Zutaten. Das Gericht ist also perfekt für Kochmuffel und wirklich für jeden ein Kinderspiel. Mit dem Blumenkohl Curry ist vegan kochen also absolut kein Hexenwerk und auch allgemein sind vegane Rezepte gar nicht schwieriger zuzubereiten. Das beweisen auch dieser vegane gelbe Linsen Salat und diese veganen Sommerrollen. Wenn du anfangen möchtest, häufiger vegan zu kochen, sind das tolle Rezepte für den Eintieg!

Blumenkohl-Curry mit Kokosmilch

Sie macht jedes Curry wahnsinnig cremig und super lecker: die Kokosmilch. Aber was genau ist Kokosmilch eigentlich? Kokosmilch ist eine Mischung aus dem sehr fettreichen Fruchtfleisch von Kokosnüssen und Wasser. Dank des hohen Fettgehalts werden Currys, Suppen oder auch Desserts mit Kokosmilch so schön cremig und vollmundig. Ein kleiner Tipp zu Kokosmilch: Kaufe nicht die fettreduzierte Variante. Da bekommst du zum gleichen Preis einfach nur weniger Kokosfleisch mit mehr Wasser. Wenn du also etwas fettärmer kochen möchtest, kannst du die Kokosmilch auch einfach selbst mit etwas Wasser verdünnen. Mach das Erbsencurry mit Kokosmilch doch mal nach!

Blumenkohl Curry mit Kokosmilch

Currypaste Schärfe – welche ist die richtige für dich?

Rote Currypaste ist doch sicher die schärfste, oder? Die Signalfarbe warnt ja quasi schon vor einem brennenden Mund. Da greife ich lieber mal zur grünen, damit bin bestimmt auf der sicheren Seite und kann auch gleich etwas mehr benutzen. So ungefähr sahen meine Gedanken aus, kurz bevor ich das erste mal mit Currypaste gekocht habe. Man könnte auch sagen, kurz bevor ich mir so richtig den Mund verbrannt habe. Mit meiner Signalfarben-Theorie lag ich nämlich nicht ganz richtig…

Die grüne Currypaste ist nämlich nicht die mildeste, sondern die schärfste der drei Sorten. Die thailändische Spezialität besteht ungefähr zur Hälfte aus Chili und ist dementsprechend feurig. Die rote Currypaste ist etwas milder aber immer noch scharf. Wenn du es lieber mild magst, bist du mit gelber Currypaste gut beraten. Probier‘ dich doch einfach mal durch die verschiedenen Sorten – du kannst eigentlich in jedem Supermarkt fertige Currypaste kaufen. Zu meinem Blumenkohl Erbsen Curry mit Kokosmilch passen alle drei Sorten, ich mag aber die gelbe am allerliebsten.

Wenn du ein Fan von Currys bist, solltest du dieses Blumenkohl Curry Rezept unbedingt mal nachmachen. Folge mir gerne auch bei Instagram, um immer auf dem neusten Stand zu sein und keine leckeren Rezepte mehr zu verpassen. Ich freu‘ mich auf dich! 🙂

Blumenkohl Curry mit Kokosmilch

Blumenkohl Erbsen Curry mit Kokosmilch - einfach

Portionen: 2 Personen
super leckeres Curry mit wenigen Zutaten
Drucken Pin Bewertung
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: asiatisch
Keyword: Kokosnussmilch Curry
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Kalorien: 343kcal

Zutaten

  • 180 g Erbsen
  • 1 Blumenkohl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Currypaste
  • 1 EL Kokosfett
  • 100 ml Wasser

Anleitungen

  • Blumenkohl in kleine Röschen teilen.
  • Knoblauch schälen und pressen.
  • Kokosfett in eine Pfanne geben und Knoblauch sowie Currypaste darin anrösten.
  • Nun mit Gemüsebrühe und Kokosmilch aufgießen und Erbsen sowie Blumenkohl Röschen hineingeben.
  • Pfanne mit einem Deckel abdecken und ca. 10 Minuten garen. Nun Deckel abheben, damit die Flüssigkeit etwas reduziert wird. Ca. weitere 15 Minuten köcheln lassen, bis der Blumenkohl gar ist.
  • Dazu passt Naanbrot, Reis, Hirse oder Quinoa.

Nutrition

Calories: 343kcal | Carbohydrates: 19g | Protein: 16g | Fat: 17g

Erhalte meinen kostenlosen Ernährungsplan per E-Mail ❤️