Gesunde 15-Minuten Zucchini-Bratlinge

gesunde Zucchini Bratlinge
Ergebnis: 2Portionen Schwierigkeit:Einfach Vorbereitungszeit: 5Minuten Zubereitungszeit: 20Minuten Gesamtzeit: 25Minuten
Rezept teilen

Ich habe ein tolles 15 Minuten Rezept für dich. Und das sind diese leckeren und saftigen Zucchini Bratlinge mit Haferflocken. Sie sind nicht nur super schnell zuzubereiten, sondern schmecken auch noch unglaublich lecker und fluffig. Die Zucchini Bratlinge bestehen aus nur vier Zutaten und man muss wirklich kein Meisterkoch sein, um die leckeren Bratlinge knusprig und trotzdem fluffig hinzubekommen! 🙂

Bratlinge sind gebratene Klöße aus Gemüse, Hülsenfrüchten oder Getreide. Sie sind fleischlose Frikadellen, die durch die Reformküche bekannt wurden. Im Prinzip sind unsere geliebten Veggie-Burger auch nichts anderes als leckere Gemüse-Bratlinge.

Bei meinem Rezept verwende ich Zucchini, Zwiebeln, Haferflocken und Leinsamen. So entsteht eine leichte Maße, die mit ein paar Gewürzen einfach richtig lecker schmeckt. Dafür wird das Gemüse möglichst klein gehackt, mit Leinsamen und Haferflocken vermengt und zu einem Kloß geformt, der etwas platt gedrückt in einer Bratpfanne knusprig gebacken wird. Die Haferflocken und Leinsamen geben den Klößen mehr Halt, zudem bindet ein Ei die Maße, damit sie beim Braten nicht auseinander fallen.

Zu den Zucchini-Haferflocken-Bratlingen passen z.B. Salzkartoffeln mit gedämpftem Gemüse und einer leckeren Rahmsoße. Wer gerne Reis  isst, dem kann ich die vegetarischen Bratlinge zusammen mit Reis und einer Gemüserahmsoße empfehlen. Natürlich kannst du auch deinen eigenen Burger damit kreieren und ihn mit Salat, Käse, einer leckeren Burgersoße, und allem, was Dein Herz begehrt, belegen.

Die Zucchini Bratlinge kann man gut auch kalt essen und sie eignen sich deshalb auch super zum Mitnehmen in die Uni oder ins Büro.

Für etwas Abwechslung kannst du aus den Zucchini Bratlingen auch Zucchini-Karotten-Bratlinge machen. Dafür musst du einfach nur etwas kleingehackte Karotten mit in die Masse geben. Du kannst auch sonst ganz kreativ sein und verschiedene Gewürze, Kräuter oder Gemüsesorten deiner Wahl mit an die Bratlinge geben.

Wenn du dich vegan ernährst, kannst du das Ei einfach weglassen und durch etwas mehr  Leinsamen ersetzen. Die binden nämlich auch richtig gut. Damit die Leinsamen deine Bratlinge zusammenhalten können, ist es aber wichtig, dass du geschrotete Leinsamen verwendest, weil diese das Wasser besonders gut binden. Und tada – schon sind deine Zucchini Bratlinge vegan.

Probier‘ dieses Zucchini Bratlinge Rezept unbedingt aus – du wirst es lieben!

 

 

Zutaten

0/6Zutaten
Weitere Portionen

Zubereitung

0/2Anleitung
  • Die Zucchini fein raspeln und anschließend mit einem Küchentuch auspressen. Sonst werden sie zu wässrig. Zwiebel kleinschneiden und dazu geben. Haferflocken und Leinsamen in einem Mörser oder einer Kaffeemühle zu Mehl verarbeiten. Dieses ebenfalls dazu geben. Eier und Gewürze dazu geben und alles verrühren. In eine Pfanne Öl geben und die Küchlein bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten von beiden Seiten anbraten. Das Gericht langt für 2 Personen. Pro Portion macht das in etwa 370 Kalorien.

Hinterlasse einen Kommentar