Vegetarisches Pad Thai

Vegetarisches Pad Thai
Ergebnis: 2Portionen Schwierigkeit:Einfach Vorbereitungszeit: 30Minuten Zubereitungszeit: 20Minuten Gesamtzeit: 50Minuten
Rezept teilen
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Ich probiere immer gerne mal was neues aus – auch aus anderen Ländern. Vorallem die asiatische Küche mag ich, neben der mexikanischen sehr gerne :-). Diesmal gab es ein leckeres, sommerliches Pad Thai. Das ist ein traditionelles Nudelgericht aus der thailändischen Küche mit Reisnudeln. Ich möchte dazu sagen, dass es sich hier nich um ein traditionelles Pad Thai handelt, sondern um meine eben so leckere „Eigenkreation“.

Zutaten

0/13Zutaten
Weitere Portionen

Zubereitung

0/7Anleitung
  • Reisnudeln in warmes Wasser ca. 30 Minuten einlegen, damit sie weich werden.
  • Währenddessen Knoblauch pressen und zusammen mit dem geriebenen Ingwer in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.
  • Tofu in Würfel schneiden und mit Soja-Soße einreiben. Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden und zusammen mit dem Tofu in die Pfanne geben. Chili ebenfalls kleinschneiden und dazu geben.
  • Für die Soße: Soja-Soße, Tamarind-Paste und braunen Zucker miteinander vermengen.
  • Nun Nudeln in die Pfanne hinzugeben und mit der Soße und Wasser übergießen.
  • Wenn alles gut angebraten ist, schiebst du die Nudeln etwas zur Seite und gibst die Eier in die Pfanne. Man mischt die Eier nicht sofort unter die Nudeln, da man die Eier erst garen lässt und anschließend in grobe Stücke zerteilt. Nun mischt du alles zusammen.
  • Mit gehackten Erdnüssen (original) oder Sesam garnieren. Dazu serviert man ebenfalls eine Limette.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.