Vegetarischer Burrito mit Süßkartoffel und Reis

Vegetarischer Burrito mit Süßkartoffeln und Guacamole
Ergebnis: 2Portionen Schwierigkeit:Einfach Vorbereitungszeit: 20Minuten Zubereitungszeit: 30Minuten Gesamtzeit: 50Minuten
Rezept teilen
[Gesamt: 13   Durchschnitt:  3.6/5]

Burritos lassen sich auf so viele unterschiedliche Arten zubereiten. Mein Lieblingsrezept ist allerdings die mexikanische Variante mit Süßkartoffel und schwarzen Bohnen oder Kindeybohnen. In Kombination mit einer leckeren Avocadocreme ist dieser vegetarische mexikanische Wrap mit Süßkartoffel, Reis und Bohnen einfach ein Geschmackserlebnis.

Das beliebte mexikanische Gericht ist ein aus Weizenmehl gebackener Tortilla. Die mexikanische und Tex-Mex-Küche lieben dieses Nationalgericht.

Das vegetarische Gericht kann vielseitig gefüllt werden. Den Variationen sind keine Grenzen gesetzt und mittlerweile ist es ein angesagtes Gericht zum Mitnehmen. Die weichen Weizentortilla werden gerne mit Reis, Tomaten, Kidneybohnen, Avocado und Käse gefüllt. Durchaus gibt es die Burrito ebenso mit grünem Salat, Guacamole und der gesunden Süßkartoffel. Vegetarisch ist beliebt und mit der Burrito kommt die Abwechslung in die Küche und mal schnell zum Mitnehmen als Gericht.

In den USA ist es schon lange eine beliebte Speise in den Schnellrestaurants und to go. Diese Welle schwappt nun immer mehr zu uns über. Der Burrito vegetarisch ist besonders für die Vegetarier ein gesundes Essen. Wer gerne Süßkartoffel, Reis und Kidneybohnen ist, wird sich in das mexikanische Nationalgericht verlieben.

Es ist so einfach hergestellt. Die Burritos werden mit den Zutaten und bspw. dem Guacamole gefüllt. Dann schön gerollt und wandert dann auf die Hand oder den Teller. Für die nächste Gartenparty eignet sich das Gericht neben anderen mexikanischen Leckereien als Highlight an Leckerbissen.

Erhalte meinen kostenlosen Ernährungsplan per E-Mail ❤️

In der Stadt mal auf die Hand ein Burrito zur Stärkung und schon kann es tatkräftig weiter gehen ins Büro oder ins nächste Schuhgeschäft. Vegetarisch ist gesund und macht nicht so voll. Wer mittags schon beim Mexikaner war, weiß wie angenehm man sich nach dem Essen fühlt. Die Variation mit der Süßkartoffel, den Kidneybohnen und dem Guacamole kommt immer mehr in die Läden und Restaurants. Wer es einmal versucht hat, kommt einfach nicht mehr davon los! Guten Appetit Viva Mexiko!

vegetarischer burrito

Folge mir auf Instagram: @genussdeslebens

 

Zutaten

0/26Zutaten
Weitere Portionen
    Burrito
  • Füllung für den Burrito
  • Guacamole
  • Tomaten-Paprika Salsa
  • Soße
  • Optional

Zubereitung

0/8Anleitung
    Bohnen-Reis-Füllung und Süßkartoffel
  • Reis aufsetzen und nach Packungsanweisung kochen.
  • Süßkartoffeln in kleine Stücke schneiden und in einen Topf mit heißem Wasser geben und garen. Ihr könnt sie aber auch einfach in Stücke schneiden und im Ofen garen.
  • Währenddessen Zwiebel, Chilli und eine Knoblauchzehe kleinschneiden und in Öl anbraten. Kidneybohnen dazu geben und alles weiter anbraten. Nach 5 Minuten Tomatenmark sowie Gewürze hinzugeben und alles ca. 10-15 Minuten lang einkochen. Kidneybohnen sollen leicht breiig sein. Falls die Bohnen zu trocken sind am besten ein klein wenig Wasser dazu geben.
  • Wenn der Reis fertig ist diesen zu den Bohnen in die Pfanne geben und alles gut verrühren. Evtl. nochmal mit etwas Tomatenmark, Salz und Peffer nachwürzen.
  • Avocadocreme
  • Für die Avocadocreme Avocado zerdrücken und Schmand hinzugeben. Mit Knoblauch, Salz und Pfeffer und Limettensaft würzen. Du kannst statt Schmand natürlich auch Creme Fraiche oder vegane Creme Fraiche verwenden.
  • Tomaten-Paprika Salsa
  • Tomate, Paprika sowie Zwiebel in sehr kleine Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Basilikum hacken und ebenfalls darunter mischen. Optional noch etwas Limettensaft darüber geben.
  • Soße
  • Alle Zutaten für die Soße in ein kleines Schälchen geben und miteinander vermengen.
  • Falten
  • Tortilla Wrap mit Reis-Bohnen Mischung belegen. Die Zutaten nur mittig auf den Wrap geben, sonst lässt er sich nicht mehr falten (Schaue dir hierzu am besten mein Video an). Salsa, Guacamole und Süßkartoffel darauf verteilen und mit Soße darüber geben. Nach belieben noch etwas Salat dazu geben, damit der Burrito ein bisschen frischer und leichter schmeckt. Nun vorsichtig die Seiten des Wraps einklappen und Burrito einrollen. Mit einem scharfen Messen in zwei Hälften teilen. Oft macht bereits ein halber Burrito satt. Falls du großen Hunger hast geht natürlich auch ein ganzer ;). Am Ende ergibt das Rezept 2 große Burritos.

Hinterlasse einen Kommentar