Rezept teilen

karottensaft

Karottensaft ist sehr gesund

Karottensaft schmeckt leicht süsslich, das ist ja gerade das besondere an ihm. Jedoch anders als bei Fruchtsäften ist der Zuckergehalt deutlich geringer. Somit kannst Du soviel Karottensaft trinken, wie du magst.

Dieser Saft ist ebenfalls für Diabetiker geeignet, da Karotten den Blutzuckerspiegel ausgleichen. Weiter unten findest du eine ausführliche Beschreibung der vielen positiven Eigenschaften der Karotten.

Gekaufter Karottensaft gesund?

Natürlich kann man Karottensaft auch kaufen. Am besten empfiehlt es sich, eine Biomarke auszuwählen. Testergebnisse zeigen, dass die meisten gekauften Karottensäfte gute Werte erhalten.

Karottensaft mit Öl oder ohne?

Karotten besitzen sehr viele wichtige Nährstoffe wie Vitamin A und K, das den Wachstum von Knochen und Haut unerstützt. Deshalb ist dieser Saft besonders für Kinder sehr gesund. Zudem sorgen Karotten für eine bessere Sehkraft.

Mit der Zugabe von hochwertigem Öl wie kaltgepresstes Olivenöl oder Leinsamenöl wird die Aufnahme dieser wichtigen Nährstoffe erleichtert und erhöht. Mit dem Öl wird die Umwandlung des Karotin in Vitamin A unterstützt. Zudem gibt es dem Saft eine kleine, feine Note, die sehr gut schmeckt.

Welchen Entsafter wählen?
Als Entsafter eignen sich vor allem sogenannte Slow Juicer. Das sind Entsafter, die sich langsam drehen und somit mehr Saftausbeute erzielen. Insgesamt dauert das Entsaften trotzdem nicht länger als bei herkömmlichen Entsaftern. Im Gegensatz zu diesen können Slow Juicer jedoch auch relativ trockenes Blattgemüse wie Spinat, Kohl oder Kräuter und Weizengras entsaften. Ein Vorteil ist außerdem, dass der Entsafter sich kaum erwärmt. Hitze kann wichtige Nährstoffe, Enzyme und Vitamine zerstören. Bereits ab ca. 42 Grad Celsius gehen erste Enzyme verloren.

Ich nutze für das Entsaften den Angel Juicer 5500, das ist aktuell einer der hochwertigsten Entsafter auf dem Markt. Gekauft habe ich diesen bei Grüne Smoothies.

Karottensaft ist gut für die Haut

Karottensaft enthält sehr viel Vitamin A, also das Karotin wird in Vitamin A umgewandelt. Dies schützt die Haut und Hautzellen und sorgt dafür, dass sie mit Feuchtigkeit versorgt wird. Somit beugt die Karotte auch die Faltenbildung und Hautalterung vor. Zudem verleiht das Karotin der Haut einen gesunden Glanz und Teint. Außerdem schützt Vitamin A vor Schäden durch Sonneneinstrahlung.

Karottensaft und seine Wirkung auf die Haare

Wie bereits erwähnt schützen Karotten unsere Haut, somit natürlich auch unsere Kopfhaut. Eine gesunde Kopfhaut sorgt zudem für einen gesunden Haarwuchs.

Karottensaft hat sehr wenige Kalorien

Ein weiterer zu beachtender Punkt ist der Kaloriengehalt, der sich natürlich sehr im unteren Bereich befindet, auf 100g Karotten fallen nur 9,25 g Zucker an. Trotzdem ist dieser Saft sättigend.

Zudem werden Karotten lokal gezüchtet und somit ist auch der ökologische Fussabdruck sehr gut.

karottensaft

Karottensaft selbst machen

Portionen: 2
Drucken Pin Bewertung
Gericht: Drinks
Keyword: karottensaft, saft
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Equipment

  • Angel Juicer

Zutaten

  • 500 g Karotten
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Olivenöl

Anleitungen

  • Karotten waschen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden.
  • Karotten entsaften und am Ende Zitronensaft sowie etwas Olivenöl dazu geben.

Karottensaft selber machen