Teile dein Lieblingsrezept

Jetzt bewerten!
[Total: 0 Average: 0]

Zitronensalz ist der neue Trend in der Küche. In diesem Beitrag erfährst du, was es mit diesem pfiffigen, aber unglaublich einfach herzustellenden Gewürz auf sich hat, wie vielseitig du es bei verschiedenen Gerichten einsetzen kannst und wie es schön verpackt zu einem besonderen Geschenk wird.

Zitronensalz selber machen - So geht's

Zitronensalz als aromatisches Gewürz

Wer genau das Zitronensalz als Gewürz erfunden hat, ist nicht bekannt. Aber eigentlich ist es nicht verwunderlich, dass dieses Gewürz auf kurz oder lang große Beliebtheit erlangt hat, besteht es doch aus 2 essentiellen Zutaten, auf die man beim Kochen einfach nicht verzichten möchte: Aus Salz und aus Zitrone, genauer gesagt aus dem Abrieb der Zitronenschale.

Was ist dann naheliegender, als einfach einmal diese 2 Gewürze zu vermischen und ein neues Gewürz zu kreieren?

 

Zitronensalz selber machen

Hier mein Zitronensalz Rezept:

Für die Herstellung des Zitronensalzes brauchst du nur 2 Zutaten:

  1. Grobes Meersalz (ca.200 g)
  2. Bio-Zitronen (möglichst mit rauher Schale)

Und so einfach stellst du dein frisches Zitronen-Salz selber her:

  1. Wasche die Bio Zitrone kurz mit heißem Wasser und trockne sie danach gut ab. 
  2. Reibe die Schale mit einer feinen Reibe (Achtung: Nur den gelben Teil der Schale verwenden, das Weiße der Schale macht das Salz bitter)
  3. Vermische nun die Zitronenschale mit dem Salz und lasse das Ganze 3 Tage ziehen.
  4. Die nun gut durchgezogene Salz-Zitronen-Mischung kannst du bei 50 Grad ca. 40 Minuten im Ofen trocknen lassen. Anschließend mahle ich die Mischung, damit sie feiner wird und somit besser zum Würzen ist. 

Tipp: Auf jeden Fall BIO Zitronen verwenden. Bio Zitronen sind unbehandelt und können deshalb ohne bedenken verzehrt werden.

Zitronensalz selber machen - So geht's

So kannst du Zitronensalz in der Küche verwenden

Das aromatische Zitronensalz passt eigentlich zu fast allen Gerichten, wo normalerweise auch mit Salz und Zitrone gewürzt wird. Ich verwende es sehr gerne in selbstgemachten Dips.. Auch in Soßen und Salatdressings sticht es mit seinem wunderbar mediterranem Aroma hervor.

In diese Gerichte passt Zitronensalz:

  • Joghurt Dips
  • Hummus
  • zu Ofengemüse
  • Gemüsepfannen
  • Pastagerichte
  • Fleisch
  • Fisch
 

 

Wie lange ist Zitronensalz haltbar?

Zitronensalz hält sich bis zu mehreren Monaten. Du kannst es ganz einfach in einem geschlossenen Glas aufbewahren oder direkt in der Salzmühle und diese dann an einem trockenen Ort stellen. Im Tiefkühler lässt sich das Salz leider nicht lagern. 

Top Geschenkidee: Mediterranes Salz mit Zitronenaroma

Suchst du nach einem ausgefallenen Geschenk für einen guten Freund, der genauso gerne kocht wie du? Mit deinem selbst hergestellten, aromatische Zitronensalz als Mitbringsel wirst du bestimmt goldrichtig liegen. Besorge dir ein dekoratives Glas und fülle das Salz hinein. Um den Deckelrand kannst du zum Abschluss eine farblich passende Schleife binden. 

Fazit

Mit einem frisch hergestellten Zitronensalz holst du dir das mediterrane Flair in deine Küche. Das Salz ist schnell und einfach zuzubereiten und gibt deinen Gerichten eine ganz besondere Note. Als Gewürz ist das Salz vielseitig zu verwenden, z. B. in Pasta, Salat Dressings, Dips und Gemüsegerichten. Auch als Geschenk macht sich das aromatische Salz in einem dekorativen Glas ganz wunderbar.

Für weitere Rezeptinspiration folge @genussdeslebens auf Instagram und @genussdeslebens auf Pinterest. Ich freue mich über deine Nachricht oder Kommentar zu meinen Rezepten.

Zusehen ist ein selbstgemachtes Zitronensalz

Zitronensalz selber machen - So geht es!

Sommerliches Zitronensalz: Perfekt als Geschenk
Stimm ab!
Zubereitungszeit 15 Min.
Koch-/Backzeit 45 Min.

Equipment

Zitronensalz selber machen - So geht'sZitronensalz selber machen - So geht's
Küchenmaschine
Zitronensalz selber machen - So geht'sZitronensalz selber machen - So geht's
Kaffeemühle

Zutaten
  

  • 200 g grobes Meersalz
  • 2 Bio Zitronen

Anleitung
 

  • Die Zitronen heiß abwaschen und anschließend abtrocknen. Dann die Schale der Zitronen mit einer feinen Reibe abreiben. Dabei darauf achte nicht zu viel der weißen Haut mit abzureiben.
  • Zitronenschale abwechselnd mit Salz in kleine Gefäße schichten.
  • Für ca. 3-4 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen. Gelegentlich schütteln, damit sich alles gut vermischt.
  • Nun auf einem Backblech ausbreiten und bei 50 Grad ca. 40 Minuten trocknen lassen.
  • Nun mit einem Mörser, einer Küchenmaschine oder eine Kaffeemühle feinpürieren. In Gläser abfüllen und normal aufbewahren.
Schon ausprobiert?Lass mich wissen, wie es war!

Zitronensalz selber machen - So geht's