Rezept teilen
Heute Lust zu grillen? Dann darf mein griechischer Kritharaki Salat mit Oliven und Feta nicht fehlen. Der leckere Kritharaki Salat ist vegetarisch und schmeckt richtig nach Sommer. Wenn du beim Essen die Augen schließt, könntest du fast denken, du sitzt in Griechenland am Meer. 🙂

Griechischer Reisnudelsalat mit Feta und Oliven

Sind Kritharaki Reisnudeln? Viele Deutsche nennen die kleinen griechischen Nudeln Reisnudeln und warum sie das tun ist auch ganz offensichtlich – die Form der kleinen Nudeln erinnert stark an Reis. Deswegen versteht wahrscheinlich jeder, was gemeint ist, wenn jemand einen griechischen Reisnudelsalat zum Grillen mitbringen will. Eigentlich ist die Bezeichnung Reisnudeln aber für Kritharaki nicht ganz richtig. Reisnudeln sind asiatische Nudeln aus Reismehl, die meistens sehr lang und dünn sind – also das glatte Gegenteil der griechischen Kritharaki. Die Kritharaki sind einfach nur anders geformte Nudeln, die genau wie Spaghetti und Co. aus Hartweizengries und Wasser bestehen. Wenn also wieder mal jemand einen „griechischen Reisnudelsalat“ zum Grillen mitbringen will, kannst du mit deinem Wissen über die kleinen Nudeln angeben…oder den leckeren Salat einfach genießen. 😉 Griechische Kritharaki mit Feta und Tomaten

Kritharaki Salat mit Schafskäse

Ich liebe Feta und zu meinem griechischen Salat mit Kritharaki passt er einfach perfekt. Aber welche Art von Feta wird in Griechenland eigentlich traditionell verwendet? Hier in Deutschland bekommen wir ganz verschiedene Feta-Sorten im Supermarkt und am beliebtesten ist hier der Feta aus Kuhmilch. Im „echten“ griechischen Feta hingegen ist gar keine Kuhmilch drin, er besteht nur aus Ziegen- und Schafsmilch. Der Kritharaki Salat schmeckt mit dem Feta aus Ziegen- und Schafsmilch super aromatisch und stimmig aber wenn dir der Schafskäse zu streng ist, passt auch der Feta aus Kuhmilch super gut.

Kritharaki Salat vegan

Der Kritharaki Salat mit Schafskäse ist vegetarisch aber wegen dem Käse natürlich nicht vegan. Du kannst den griechischen Kritharaki Salat aber ganz einfach zu einem veganen Reisnudelsalat-Rezept umwandeln. Dafür kannst du den Feta entweder einfach ganz weglassen und etwas mehr Tomaten und Oliven an den Salat tun, oder den klassischen Feta durch eine vegane Käsealternative ersetzen. Ich finde, dass veganer Feta mit Abstand der leckerste vegane Käse ist. Das Aroma der Schafs- und Ziegenmilch ist in den veganen Alternativen super gut nachempfunden und man schmeckt fast gar keinen Unterschied. Wenn dir das Aroma von Schafs- und Ziegenmilch aber zu streng ist, würde ich dir die veganen Feta-Alternativen nicht empfehlen. Stattdessen macht sich auch gebratenes Gemüse wie Zucchini und Aubergine ganz toll in meinem griechischen Kritharaki Salat. Damit bringst du noch etwas mehr Geschmack in den Salat und mit Gemüse tust du deinem Körper natürlich auch immer was gutes. Probier‘ es also unbedingt aus! 🙂 Griechische Kritharaki mit Tomaten und Oliven

Kritharaki Salat zum Grillen

Kartoffelsalat und klassischer Nudelsalat sind der Dauerbrenner bei jedem Grillfest aber ein bisschen Abwechslung schadet doch nie, oder? Der vegetarische Kritharaki Salat mit Feta und Oliven ist die perfekte Grillbeilage. Er schmeckt super sommerlich und frisch und passt nicht nur zu gegrilltem Fleisch, sondern auch zu Grillkäse und gegrilltem Gemüse sehr gut. Den griechischen Reisnudelsalat mit Feta kannst du im Kühlschrank auch noch locker zwei Tage nach deiner Grillparty aufbewahren, wobei wahrscheinlich nicht viel übrig bleibt – dafür ist er einfach viel zu gut! 😉
Kritharaki Salat mit Oliven und Feta

Griechischer Kritharaki Salat mit Oliven und Feta zum Grillen

Portionen: 2 Personen
sommerlicher Reisnudelsalat mit Oliven, Feta und Tomaten
Drucken Pin Bewertung
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Land & Region: griechisch
Keyword: Kritharaki, Reisnudeln
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Kalorien: 500kcal

Zutaten

  • 100 g Kritharaki
  • 100 g Cocktailtomaten
  • 6 getrocknete Tomaten (in Öl)
  • 90 g Feta
  • 10 grüne Oliven
  • 10 Kalamata Oliven
  • 2 EL Olivenöl mit Zitronenaroma (alternativ Olivenöl & Zitronensaft)
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Kritharaki Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  • Nudeln abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit getrocknete Tomaten in kleine Streifen schneiden und Oliven in feine Ringen.
  • Tomaten halbieren und zu den Nudeln geben. Genau so die getrockneten Tomaten und die Oliven.
  • Alles mit Salz, Olivenöl und Pfeffer würzen. Als Olivenöl habe ich ein Öl genommen, das etwas Zitronengeschmack zu gesetzt hatte. Du kannst natürlich auch einfach etwas Zitronensaft dazu geben.
  • Feta in Würfel schneiden und vorsichtig darunter haben.

Nutrition

Calories: 500kcal | Carbohydrates: 40g | Protein: 14g | Fat: 34g
Kritharaki Salat mit Feta