Teile dein Lieblingsrezept

Lust auf ein super cremiges veganes Kichererbsen Curry? Dann ist dieses Rezept genau das richtige für dich. Die schärfe von der gelben Curry Paste in Verbindung mit den Süßkartoffeln und der Limette ergeben einen scharf-süß-säuerlichen Geschmack. Ich bin mir sicher, das du das Rezept genau so wie ich lieben wirst.

Wusstest du, das Curry eine Gewürzmischung ist? Ja genau richtig gehört ein einzelnes Curry Gewürz gibt es nicht. Es wird aus Kurkuma, Chilli, Kreuzkümmel, Bockshornklee, Koriander, Ingwer, Pfeffer, Senfkörnern, Fenchelsamen, Zimt und weiteren Gewürzen zusammen gemischt. Ein einheitliches Rezept gibt es nicht. Je nach Geschmack wird es zusammengestellt.

Meine Curry Varianten

Currys gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Es ist ein vielseitiges Gericht zu dem verschiedenes Gemüse passt.

Diese leckeren Currys habe ich z. B. schon mit euch geteilt:

Da ich das Kichererbsen Curry vegan mit Spinat, Süßkartoffeln und Kokosmilch liebe, wollte ich es euch auf keinen Fall vorenthalten.

Eiweiß- und Eisenmangel vorbeugen mit dem Kichererbsen Kokos Curry

Vegetarier und Veganer haben häufig das Problem, das sie nicht genug Eiweiß über ihrer Ernährung zu sich nehmen. Dabei ist es sehr wichtig für die Muskeln genügende Eiweiß aufzunehmen. Egal ob als Salat, Humus oder gefüllt in einer Süßkartoffel – Kichererbsen kannst du einfach in deinen Speisplan aufnehmen.

Wassereinlagerungen loswerden und gesunde Haut mit dem Kichererbsen Curry

Du hast Probleme mit Wassereinlagerungen? – Kein Problem für den enthaltenen Spinat. Das darin enthaltende Kalium hilft deinem Körper zu entwässern. Ein weitern Vorteil der dir Spinat bietet ist das enthaltene Beta-Carotin. Es sorgt für ein gesunde Haut und gutes Sehen.

Für viele gesunde Rezeptideen folge mir gerne auf Instagram und Pinterest.

Kichererbsen Curry mit Süßkartoffel

Veganes Kichererbsen Curry mit Spinat, Süßkartoffeln und Kokosmilch

Stimm ab!
Koch-/Backzeit 25 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indisch
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 300 g Süßkartoffeln
  • 100 g Babyspinat
  • 2 Dosen Kichererbsen
  • 300 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Curry Paste gelb
  • 1 EL Erdnussbutter
  • ½ Saft von Limette
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Kokosfett oder Öl zum anbraten

Anleitung
 

  • Öl in eine große Pfanne oder Topf geben.
  • Zwiebel schälen, würfeln und glasig anbraten.
  • Knoblauch pressen und ebenfalls dazu geben.
  • Curry Paste hinzufügen und kurz mit anrösten.
  • Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Kichererbsen abseihen und mit klarem Wasser abspülen.
  • Süßkartoffel, Babyspinat und Kichererbsen in den Topf geben und mit Gemüsebrühe sowie Kokosmilch aufgießen.
  • Ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln weich ist.
  • Am Schluss noch Tomatenmark und Erdnussbutter unterrühren und Limettensaft darüber geben.
  • Optional: mit gehackten Erdnüssen servieren.

Notizen

Dazu empfehle ich dir Reis oder Fladenbrot.
Keyword Gelbes kokoscurry, kartoffel spinat curry, Kichererbsen, Kokosnussmilch Curry, spinat, süßkartoffel, vegan
Schon ausprobiert?Lass mich wissen, wie es war!