Teile dein Lieblingsrezept

Jetzt bewerten!
[Total: 0 Average: 0]

Dieses Pesto besteht nur aus Zutaten die du eigenständig im Wald sammeln kannst. Im Frühjahr wächst Knoblauchsrauke an Waldrändern oder Wiesen. Walnüsse lassen sich im Herbst sammeln und aufbewahren. Das Pesto eignet sich für Nudeln oder als Brotaufstrich.

Pesto Knoblauchsrauke mit Walnüssen

Was ist Knoblauchsrauke?

Die Knoblauchsrauke wird auch Knoblauchskraut, Lauchkraut oder Knoblauchhederich genannt. Sie ist ein Kreuzblütengewächs und im Frühjahr auf Wiesen und am Waldrand zu finden. Ihr Name kommt daher, da der Geschmack und Geruch an Knoblauch erinnert.

Knoblauchsrauke Pesto bitter?

Das Pesto aus Knoblauchsrauke kann leicht bitter schmecken. Wildkräuter sind im allgemeinen etwas herber als Kräuter aus dem Supermarkt – die Bitterstoffe sind jedoch gesund und unbedenklich. Auch die enthaltenen Walnüsse können für einen leicht bitteren Geschmack sorgen.

Knoblauchsrauke Pesto haltbar machen

Du möchtest dein Pesto gerne auch im Herbst oder Winter genießen? Kein Problem das Pesto hält sich gut verschlossen ca. 3-4 Monate im Kühlschrank. Du kannst das Pesto auch einfrieren, dann hält es ca. 1 Jahr. Einmachglas vor dem Befüllen unbedingt auskochen, damit es keimfrei ist.

Diese Pesto Rezept könnten dir auch gefallen:

Zoodles mit Avocadopesto
Low-Carb-Nudeln mit cremigem Avocadopesto
Schau zum Rezept!
Pesto aus Knoblauchsrauke und Walnüssen
Tomaten Carpaccio mit Basilikum Pesto
Einfaches Carpaccio aus Tomaten, perfekt als Vorspeise.
Schau zum Rezept!
Zusehen ist ein Tomaten Carpaccio mit Pesto
Pesto Knoblauchsrauke mit Walnüssen

Pesto aus Knoblauchsrauke und Walnüssen

Dieses Pesto besteht nur aus Zutaten die du eigenständig im Wald sammeln kannst. Das Pesto eignet sich für Nudeln oder als Brotaufstrich.
Stimm ab!
Koch-/Backzeit 15 Min.

Equipment

Pesto aus Knoblauchsrauke und WalnüssenPesto aus Knoblauchsrauke und Walnüssen
Vitamix

Zutaten
  

  • 2 händevoll Knoblauchsrauke 
  • 1 handvoll Walnüsse 
  • 100 ml Olivenöl 
  • 1 TL Salz 

Anleitung
 

  • Alle Zutaten in einen Mixer geben oder mit dem Pürierstab zu einem cremigen Pesto verarbeiten.
  • In heiß ausgekochte Schraubgläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
    Tipp: Du kannst du die Gläser auch einfrieren und hast somit das ganze Jahr über frisches Pesto.
Schon ausprobiert?Lass mich wissen, wie es war!