Teile dein Lieblingsrezept

Jetzt bewerten!
[Total: 1 Average: 5]

Dieses wohlig wärmende Linsencurry mit Kürbis ist perfekt für kalte Tage! Der enthaltene Ingwer wärmt von innen und die proteinreichen Linsen machen dich lange satt und zufrieden. Dieses leckere Curry aus roten Linsen und Kokosmilch mache ich sehr oft Zuhause, da es schnell und einfach geht und du nur wenige Zutaten dafür benötigst. Probier‘ es aus! Es ist relativ mild im Geschmack und somit auch für Menschen, wie mich, geeignet, die es nicht zu scharf mögen. Für einen besonders milden Geschmack kannst du statt roter Currypaste auch gelbe verwenden. Diese ist noch weniger scharf.

Rotes Linsencurry mit Kürbis vegan – indisch

Was passt zu Linsencurry?

Zu einem Linsencurry passt am besten Jasmin Reis oder frisches Naan Brot. Super leckere Reissorten findest du übrigens bei Reishunger.

Reis entdecken

Veganes rotes Linsen Curry ist reich an Protein

Du ernährst dich vegan oder vegetarisch und möchtest deinen täglichen Proteinbedarf decken? Dann ist dieses Curry aus roten Linsen genau das Richtige für dich. Rote Linsen sind reich an Eiweiß und somit eine der Top Eiweißquellen für veganer. Auf 100 Gramm haben Linsen etwa 26g Eiweiß.

Rote Linsencurry mit Kokosmilch

Welche Linsen eignen sich für Linsencurry?

Für mein Linsencurry habe ich rote Linsen verwendet, da diese eine sehr kurze Kochzeit haben. Rote Linsen sind bereits nach ca. 10 Minuten gar und verzehrbereit :-).
Du kannst natürlich auch andere Hülsenfrüchte verwenden. Gelbe Linsen z.B. haben auch eine sehr kurze Kochzeit und eignen sich ebenfalls gut dafür.

Die roten Linsen habe ich bei Reishunger bestellt. Dort findest du auch viele andere Linsensorten, oft in Bio Qualität. Mit meinem Code: GENUSSREIS erhältst du ab 25 Euro Mindestbestellwert ein Geschenk Gratis zu deine Bestellung!

Wie macht man Linsencurry?

  1. Gewürze und Zwiebel, Knoblauch, (Chili) anbraten
  2. Rohe Linsen nach Wahl hinzufügen
  3. Mit Flüssigkeit, wie Kokosmilch, Brühe oder passierten Tomaten aufgießen
  4. Nur noch abschmecken und fertig ist dein indisches Gericht!

Anmerkungen:

Falls dein Curry zu fest ist einfach noch etwas mehr Flüssigkeit hinzufügen. Falls es dir zu flüssig geworden ist, kannst du es einfach etwas länger mit offenem Deckel köcheln lassen, damit die Flüssigkeit verdampfen kann.

Du hast keine Currypaste zu Hause? Kein Problem, ich habe bereits ein indisches Dal mit roten Linsen auf dem Blog, welches ohne Currypaste auskommt.

Welche Gewürze verwende ich für das Rezept

Für das Curry verwendet ich tatsächlich nur rote Currypaste, Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe. Die rote Currypaste habe ich von Reishunger.
Du kannst die Currypaste auch durch diese Gewürze ersetzen:

  • 1 TL Garam Masala
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Currypulver
  • etwas frische Chili optional

Rotes Linsencurry mit Kürbis vegan – indisch

Wie lange ist Linsen Curry haltbar?

Wenn du das Linsen Curry in eine luftdichte Schüssel abfüllst, hält es im Kühlschrank mindestens 2-3 Tage. Du kannst es aber auch einfrieren und auftauen lassen, wenn du es benötigst. Im Gefrierschrank hält es bis zu mehreren Monaten.

 

Du hast Lust mehr Rezept von mir zu sehen. Dann folge mir gerne bei Instagram oder Pinterest.

 

Linsencurry mit Kürbis

Linsencurry mit Kürbis

Ein einfaches veganes Rezept – perfekt für kalte Tage. Zum Linsencurry kannst du Naan Brot oder Reis servieren.
5 von 1 Bewertung
Zubereitungszeit 10 Min.
Koch-/Backzeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indisch
Portionen 2
Kalorien 584 kcal

Zutaten
  

  • 140 rote Linsen z.B. von Reishunger (Code: GENUSSREIS) in Bio Qualität
  • 300 g Hokkaido Kürbis
  • 300 ml Kokosmilch 
  • 150 ml passierte Tomaten
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel 
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 EL Kokosfett
  • 1 EL rote Currypaste z.B. von Reishunger (Code: GENUSSREIS)
  • 1 Prise Salz und Pfeffer

Für die Garnitur

  • 1/2 Limette optional
  • etwas gehackte Cashewkerne optional
  • 1 Frühlingszwiebel optional
  • etwas Petersilie optional

Anleitung
 

  • Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und klein hacken.
  • Ingwer ebenfalls schälen und klein hacken.
  • In eine große Pfanne oder einen großen Topf Kokosfett geben und Zwiebel, Knoblauch sowie Ingwer darin glasig anbraten.
  • Rote Currypaste dazu geben und kurz mit anrösten.
  • Nun Kürbis waschen und in kleine Würfel schneiden (ca. 0,5 cm).
  • Linsen waschen.
  • Kürbis sowie Linsen in die Pfanne geben.
  • Direkt danach mit Kokosmilch, Gemüsebrühe und passierten Tomaten aufgießen.
  • Deckel auf den Topf geben und ca. 25 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen und der Kürbis weich sind. Zwischendurch ab und an umrühren, damit nichts anbrennt.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Topping

  • Nach belieben mit gehackten Cashewkernen, kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln, Petersilie und Limette garnieren und servieren.

Notizen

Dazu passt Naan Brot und Reis.

Nährwerte

Nutrition Facts
Linsencurry mit Kürbis
Amount Per Serving
Calories 584 Calories from Fat 324
% Daily Value*
Fat 36g55%
Carbohydrates 47g16%
Protein 16.5g33%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Video Anleitung

Keyword dal, kürbis, linsencurry, linsendal
Schon ausprobiert?Lass mich wissen, wie es war!

Rote Linsencurry vegan