Teile dein Lieblingsrezept

Jetzt bewerten!
[Total: 0 Average: 0]

Diese veganen Cookies sehen nicht nur toll aus, sondern schmecken mega lecker. Sie sind schnell und einfach zubereitet. Das beste dran ist, dass du sie während der Arbeit als Snack oder auch abends beim Serienmarathon essen kannst.

Die Zutaten für vegane Cookies

In meinem einfachen Cookie Rezept sind nur vegane Zutaten und kein Zucker enthalten. Als Ei-Ersatz verwende ich deswegen Apfelmus und zum Süßen 2 Bananen. Damit du wirklich auch keinen versteckten Zucker in deinen Cookies hast, solltest du darauf achten, Apfelmus und nicht Apfelbrei zu kaufen. Im Apfelbrei wird nämlich Zucker hinzugefügt.

Die tolle pinke Farbe erhalten die Cookies ohne Zucker durch die Rote Beete. Rote Beete ist sehr gesund und du kannst sie saisonal im Winter kaufen.

Damit der vegane Cookie auch fluffig wird, kommt Backpulver in den Teig. Die Cookies werden dadurch auch weich.

Diese Zutaten sind in den gesunden Keksen enthalten:

  • 90 g Dinkelmehl
  • 2 Bananen
  • 100 g Apfelmus
  • 50 g Butter
  • 4 EL Rote Beete Saft
  • 1/2 TL Backpulver

Vegane, zuckerfreie Cookies aus Dinkelmehl – Jetzt backen

Wie macht man zuckerfreie Cookies?

Diese veganen Cookies sind in 3 Schritten fertig:

    1. Alle Zutaten vermischen.
    2. Kleine Kugeln formen und auf ein Backblech legen.
    3. Die Cookies backen und auskühlen lassen.

Wie verziert man Kekse?

Kekse zu verzieren kann sehr zeitaufwendig sein. Wenn du aber trotzdem gerne deine veganen Cookies verzieren möchtest habe ich ein paar Ideen für dich. Du kannst z. B. zuckerfreie Schokolade schmelzen und die eine Kekshälfte in die Schokolade tauchen. Als Schokolade eignet sich vor allem dunkle Zartbitter Schokolade. Zum Schluss empfehle ich dir, über die noch nicht getrocknete Schokolade gefriergetrocknete Himbeeren zu streuen.

Vegane, zuckerfreie Cookies aus Dinkelmehl – Jetzt backen

Wie lange halten selbstgebackene Cookies?

Selbst gebackene Cookies halten mehrere Tage, wenn du die kühl und trocken lagerst. Mache immer eine Geschmacks- und Geruchsprobe, bevor du dich entschließt sie weg zu werfen.

Welches Mehl zum Vegane Cookies backen?

Meine veganen Cookies enthalten Dinkelmehl. Alternative kannst du auch Weizenmehl verwenden. Dinkelmehl ist wegen seiner hochwertigen Eiweiße, vielen Mineralien und Vitaminen gesünder als Weizenmehl.

Wann sind die zuckerfreien Kekse fertig?

Die Kekse sind fertig, wenn sie leicht braun geworden sind. In den meisten Fällen kannst du dich an die Zeitangabe aus dem Rezept halten.

Vegane, zuckerfreie Cookies aus Dinkelmehl – Jetzt backen

Meine liebsten Rezepte mit Keksen

Kekse schmecken nicht nur süß lecker und können auch einfach in anderen süßen Desserts verarbeitet werden. Diese Rezepte habe ich für dich herausgesucht:

Dir gefallen meine Rezepte? Dann freue ich mich über einen Kommentar auf meinem Blog oder einer Nachricht/Kommentar auf @genussdeslebens auf Instagram. Du kannst mich gerne @genussdeslebens auch auf Pinterest unterstützen und erhältst neue leckere Rezepte.

Vegane, zuckerfreie Cookies aus Dinkelmehl – Jetzt backen

Vegane, zuckerfreie Cookies aus Dinkelmehl – Jetzt backen

Vegane, zuckerfreie Cookies aus Dinkelmehl

Stimm ab!
Koch-/Backzeit 10 Min.
Gericht Gebäck, Kleinigkeit
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 90 g Dinkelmehl
  • 2 Bananen
  • 100 g Apfelmark
  • 50 g Butter
  • 4 EL Rote Beete Saft
  • ½ TL Backpulver

Anleitung
 

  • Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit allen anderen Zutaten zu einem Teig vermischen.
  • Mit zwei Esslöffeln den Teig mit Abstand auf ein Backblech verteilen und bei 180 Grad 12-14 min backen.

Video Anleitung

Keyword Apfelmark, Banane, Dinkelmehl, Rote Bete
Schon ausprobiert?Lass mich wissen, wie es war!