Teile dein Lieblingsrezept

Jetzt bewerten!
[Total: 1 Average: 5]

Vor ungefähr 8 Jahren habe ich einmal einen Selbstversuch gestartet. 6 Wochen glutenfrei, ohne Zucker und Milchprodukte. Das Versprechen von Bekannten damals: Cellulite freie Beine. Was ich aus diesem Versuch gelernt habe und was du über diese Ernährung wissen solltest erfährst du in diesem Beitrag.

Einführung

Was macht Weizen so unverträglich für unseren Körper?

Weizen lässt den Blutzucker schnell ansteigen, was dazu führt, dass wir wieder schnell Hunger bekommen. Auch Heißhungerattacken sind bei übermäßigem Konsum von Weizenprodukten oft der Fall. Eine Nussschnecke oder ein Weizentoastbroast am Morgen ist somit keine gute Wahl, um perfekt in den Tag zu starten. Besser ist ein Porridge aus Haferflocken und Leinsamen oder ein Brot aus Dinkel und Buchweizen.

Gluten ist zudem in Verruf, dass es unser Gewebe verklebt und zu Cellulite führt. Eine tatsächliche Glutenunverträglichkeiten haben jedoch nur sehr wenige Menschen. Ich persönlich bekomme durch zu häufiges Essen von Weizenprodukten, Zucker und Käse unreine Haut und Pickel. Allerdings reagiert natürlich jeder Mensch anders auf bestimmte Lebensmittel.

Zucker und Weizenfreie Ernährung

Warum du keine zusätzliche Zufuhr von Zucker benötigst

Zucker lässt den Insulinspiegel stark ansteigen, weshalb wir kurz nach einem Schokoriegel z.B. direkt Energie bekommen. Nach 1- 2 Stunden jedoch in ein Loch fallen und müde werden. Der Konsum von Früchten lässt den Insulinspiegel ebenfalls ansteigen – es ist ein Irrglaube, dass Obst aus dieser Sicht die besser Wahl ist. Allerdings enthält Obst im Gegensatz zu Haushaltszucker natürlichen unverarbeitet Zucker sowie viele wichtige Vitamine, was es zu einer wichtigen Nährstoff-Quelle macht.

Wie oben schon geschrieben kann Zucker bei vielen Leuten Akne und Pickel hervorrufen. Außerdem kann er bei übermäßigem Konsum zu Diabetes und anderen Krankheiten führen.

Kostenloser Ernährungsplan

Vegetarische Rezepte mit viel Protein, einfach und schnell zubereitet!

Darum solltest du auf Milch und Milchprodukte verzichten

Milch ist in den letzten Jahren stark in Verruf geraten. Milch soll angeblich den Knochen Kalzium entziehen und Akne auslösen. Tatsächlich ist es so, dass Milch neben Fleisch das einzige Produkt ist, welches ich seit ca. 8 Jahren nicht mehr zu mir nehme.

Meine Erfahrung

6 Wochen auf so viele Lebensmittel zu verzichten war tatsächlich nicht leicht. Vor allem Gluten war für mich eine riesige Herausforderung. 2011 gab es noch kaum Ersatzprodukte für Brot oder Brötchen, weshalb ich dieses pappe-artige Etwas essen musste. Glutenfreie Nudeln waren für mich ok – hier werden häufig Maisnudeln als Ersatz verwendet. Heutzutage ist die Auswahl noch einmal größer. Von Buchweizen, über Kichererbsen oder Linsennudeln gibt es wirklich alles im Supermarkt. Zucker und Milch sowie Käse waren für mich damals echt in Ordnung. Ich habe hier häufig auf vegetarische Aufstriche und frisches Obst zurück gegriffen.

Und war meine Cellulite nun weg? Nein – leider nicht. Aber mein ständiger Blähbauch war verschwunden. Und das war tatsächlich eine riesige Erleichterung für mich. Anfang 20 hatte ich ständig einen aufgeblähten Bauch und Schmerzen. Die waren noch meiner 6-wöchigen „Kur“ komplett verschwunden. Da ich vermutet habe, dass dies an der Milch lag habe ich diese seitdem komplett aus meinem Ernährungsplan gestrichen. Und die Beschwerden kamen tatsächlich nie wieder!

Auch auf meine Haut wirkt sich der Verzicht auf Milchprodukte sowie Zucker immer gut aus. Kaum esse ich mal einen Schokoriegel, kommen in den nächsten Tagen die Unreinheiten zurück. Aber Verzicht macht auf Dauer auch nicht glücklich und gesund, weshalb ich mittlerweile versuche ein gutes Gleichgewicht zu finden.

5 einfache Rezepte für eine Glutenfreie, Zuckerfreie und Milchproduktfreie Ernährung

Ich habe dir einmal fünf meiner liebsten Rezepte herausgesucht, die reich an Protein sind und somit lange satt machen. Zudem sind sie natürlich ohne Zucker, ohne Milch und ohne Weizen.

Falafel: https://genussdeslebens.de/recipes/falafel-rezept-vegan-fuer-die-pfanne/

Falafel aus Kichererbsen mit Hummus Dip

Curry: https://genussdeslebens.de/recipes/gelbes-kokos-curry-mit-cashew-kernen/

Gelbes Kokoscurry mit Reis

Süßkartoffel-Schiffchen: https://genussdeslebens.de/recipes/gefuellte-suesskartoffel-mit-kichererbsen-ananas-und-fruehlingszwiebeln/

Gefüllte Süßkartoffel mit Kichererbsen und Frühlingszwiebeln

Gelbes Linsen-Curry: https://genussdeslebens.de/recipes/veganes-linsen-zitronen-curry/

Gelbes Linsen Zitronen Curry vegetarisch

Weiße Bohnen Eintopf: https://genussdeslebens.de/recipes/loubia-weisse-bohnen-eintopf-rezept-marrokanisch/

Ernährung ohne Weizen und Zucker - Rezepte zum Nachkochen