Teile dein Lieblingsrezept

Jetzt bewerten!
[Total: 0 Average: 0]

Paella kennt man eigentlich nur mit Fisch und Garnelen. Aber wie wäre es einmal mit einer vegetarischen Variante der spanischen, würzigen Paella?! Dieses leckere Reisgericht kommt lediglich mit Erbsen und Paprika aus und schmeckt trotzdem wunderbar. Als Highlight habe ich noch etwas marinierten Tofu und ein paar scharf angebratene Pimentos dazu gegeben. Unbedingt mal testen! Macht garantiert süchtig.

Vegetarische Paella mit Tofu

 

Warum du dieses vegetarische Paella Rezept lieben wirst

  1. Die Paella ist ein tolles Rezept für Besuche und Familientreffen.
  2. Du musst kein Sternekoch sein, um diese tolle Mahlzeit zu zaubern.
  3. Bei den Zutaten kannst du nach Lust und Laune variieren und so deine veganen Mahlzeiten noch abwechslungsreicher gestalten.

 

Vegetarische Paella mit Tofu

Die Zutaten für deine vegetarische Paella mit Tofu

Mit diesen Zutaten kannst du die köstlichen Tofu Paella ganz einfach zubereiten (genaue Mengenangaben findest du im Rezept weiter unten):

  • Paella Reis: Für deine Paella solltest du eine Reissorte mit kurzen und runden Körnern nehmen. Diese Körner haben nämlich eine besonders hohe Saugkraft, um die Brühe der Paella aufzunehmen, ohne dabei ihre feste Struktur zu verlieren. 
  • Erbsen: Nehme hier am besten Tiefkühlerbsen.
  • Paprika: Die Paprika bringt Farbe in deine Paella. Wenn du möchtest, kann du alle 3 Paprikasorten (rot, gelb, grün) verwenden. Das sieht nicht nur toll aus, sondern Paprika ist auch äußerst gesund.
  • Gemüsebrühe: Ich verwende gerne Bio-Gemüsebrühe. Achte besonders darauf, eine Brühe ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker zu nehmen.
  • Zwiebel und Knoblauch: Die beiden sind ein perfektes Paar und werden für die Brühe leicht angebraten.
  • Safranfäden: Safran ist eine Krokusart. Das Gewürz wird aus der Blüte gewonnen und sollte vorsichtig dosiert werden, da es sehr aromatisch ist.
  • Pfeffer, Salz und Paprikapulver: Nach Geschmack zum Würzen verwenden. Alternativ kannst du auch Paella-Gewürz nehmen.

Für den marinierten Tofu benötigst du folgende Zutaten:

  • Tofu: Tofu hat seinen Ursprung in Asien und ist auch unter dem Namen Bohnenkäse bekannt. Besonders für Vegetarier bietet er eine wichtige Protein- und Eisenquelle. 
  • Soja-Soße
  • Currypulver
  • Ahornsirup
  • Knoblauch

Vegetarische Paella mit Tofu

Die vegane Paella ist perfekt …

  • für Besucher: Kaufe dir am besten eine große Paella-Pfanne, wo du eine große Menge Paella zubereiten kannst.
  • weil sie auch am nächsten Tag in der Mittagspause noch hervorragend schmeckt.
  • weil du auch als Kochanfänger ein tolles Gericht ohne viel Arbeit zaubern kannst.

Vegetarische Paella mit Tofu

Was du schon immer über die Paella wissen wolltest

Dass die Paella das spanische Nationalgericht ist, wusstest du sicher schon.  Und dabei gibt es nicht nur eine Form der Paella, sondern die Spanier spicken die geliebte Reispfanne nach Lust und Laune mit den verschiedensten Zutaten, wie Fleisch, Gemüse, Meeresfrüchte etc. Die Paella ist für die Spanier als relativ schwere Mahlzeit lediglich eine Mahlzeit für das Mittagessen. Eine Faustregel für die Zubereitung einer perfekten Paella ist es, den Reis nicht umzurühren, denn sonst wird dieser klebrig.

Weitere leckere Rezepte 

Isst du auch so gerne Reis und suchst nach neuen Ideen für deine Reisgerichte? Hier habe ich ein paar Rezepte für dich ausgewählt:

Gefüllte Paprika mit Reis und Spinat
Ich liebe dieses Gericht. Das koche ich tatsächlich schon seit meiner Kindheit regelmäßig, Es ist einfach so schnell zubereitet und so lecker.
Schau zum Rezept!
Vegetarische Paella mit Tofu
Gebratener Reis mit Gemüse und Ei chinesische Art
Gebratener Reis mit frischem Gemüse und Ei.
Schau zum Rezept!
Gebratener Reis chinesische Art
Erdnuss Tofu Curry mit Reis vegan
Schnelles Tofu Erdnuss Curry, reich an Protein.
Schau zum Rezept!
Hier kann man ein Curry aus Erdnuss und Tofu mit Reis gezeigt

Newsletter

Gesunde Rezept direkt in dein Postfach

Vegetarische Rezepte mit viel Protein, einfach und schnell zubereitet!

 

Den Reis habe ich bei Reishunger bestellt. Bei einer Bestellung bekommt ihr dort über meinen Code: genussreis ein GRATIS „Finde deinen Lieblingsreis“-Set dazu. Hier bestellen: reishunger.de

Die Paella-Pfanne habe ich bei Amazon gekauft. Den Link dazu findet ihr hier. Sie ist schön leicht und von der Größe perfekt für 2 große Portionen.

 

Vegetarische Paella mit Tofu

Vegane Paella mit Tofu

Dieses vegetarische Paella ist eine einfach Alternative und unfassbar lecker.
Stimm ab!
Zubereitungszeit 15 Min.
Koch-/Backzeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region Spanien
Portionen 2

Zutaten
  

  • 200 gr Paella Reis
  • 750 ml Wasser
  • 200 gr Erbsen aufgetaut
  • 1 Stck Zwiebel
  • 1 Stck Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 Päckchen Safranfäden
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • Paprikapulver & Curry nach Geschmack
  • 2 EL Öl zum Braten

Für den marinierten Tofu

  • 100 gr Tofu (natur)
  • 1 EL Soja-Soße
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Knoblauchzehe

Anleitung
 

  • Zwiebel und Knoblauch schälen, kleinschneiden und in einer großen Pfanne mit etwas Öl anbraten.
  • Reis waschen, bis das Wasser klar ist.
  • Reis, Wasser und Gewürze in die Pfanne geben. Reis nach Packungsanweisung garen (ca. 20 Minuten).
  • In der Zwischenzeit Paprika klein schneiden.
  • Nach etwa 10 Minuten die kleingeschnittene Paprika hinzugeben. Dann noch mal circa weitere 10 Minuten kochen. Am besten zwischendurch einmal probieren, ob der Reis schon weich ist.
  • Kurz vor dem Ende die Erbsen hinzugeben.

Marinierter Tofu

  • Tofu ca. 5-10 Minuten marinieren und anschließend in einer Pfanne knusprig angebraten.
  • Pimentos in etwas Öl scharf anbraten und mit Salz würzen.
  • Tofu und Pimentos auf der Paella servieren.
Keyword Paella, reis, Reisgericht, Reispfanne
Schon ausprobiert?Lass mich wissen, wie es war!