Rezept teilen

Vielleicht hast du bereits seit einiger Zeit überlegt, ob du dich vegan ernähren solltest. An und für sich kannst du mit dieser Idee auch ganz gut leben. Du willst dadurch etwas Positives für deinen ökologischen Fußabdruck, für deine Gesundheit und gegen das Tierleid unternehmen. Du isst auch gerne Obst und Gemüse, hast jedoch einige Zweifel, ob du mit der veganen Ernährung auch alle benötigten Nährstoffe abdecken kannst.

Diese Zweifel kommen auch nicht von ungefähr. Unterhältst du dich in der Familie oder im Freundeskreis über Veganismus, so werden gerne Unsicherheiten gestreut. Viele Menschen befürchten auch heute noch, dass vegane Ernährung bedeutet, viel zu wenig Eiweiß, aber auch Eisen und Co aufzunehmen. Diese Zweifel sind jedoch absolut unberechtigt. Stöbere doch durch meine Rezepte. Hier findest du tolle Gerichte, die reich an Protein sind, und einfach himmlisch schmecken. Zudem sind diese Rezepte einfach und unkompliziert nachzukochen. Mit diesen Gerichten wird dein veganer Lifestyle noch leichter.

Vegan leben und dennoch den Bedarf an Proteinen abdecken

Machst du gerne viel Sport und bist deshalb besonders auf deinen Intake bedacht? Auch das ist bei der veganen Ernährung kein Problem. Selbst Bodybuilder, die viel Wert auf Muskelaufbau legen, können dies durchaus durch reine vegane Ernährung erreichen. Sehr viele vegane Köstlichkeiten sind besonders reich an Eiweiß.

Deinen Bedarf an Protein kannst du bequem mit Hülsenfrüchten abdecken. Hülsenfrüchte sind so facettenreich und vielfältig und es lassen sich täglich abwechslungsreiche Köstlichkeiten mit ihnen zaubern.

Egal ob Kichererbsen, Linsen in allen Farben, sämtliche Bohnen, Soja, Erbsen, Mais und viel Getreide und Pseudogetreide sind wunderbare Proteinlieferanten. Auch Tofu und Tempeh sind nicht nur ein herrlicher Fleischersatz, sondern auch reich an Eiweiß.

Du kannst bereits mit einer schmackhaften Eiweißbombe in den Tag starten. Peppe dein Sojajoghurt mit vielen verschiedenen Nüssen, Kernen und Samen auf und schon hast du einen Großteil deines Tagesbedarfs gedeckt. Auch in Eintöpfen, Bowls und auch in Patties lassen sich Hülsenfrüchte und Co super verarbeiten.

Es gibt auch einige Gemüsesorten, die voller Proteine stecken. Brokkoli sollte daher ganz oben auf deiner Liste stehen. Auch Kartoffeln sind eiweißreich und haben eine hohe biologische Wertigkeit.

Du siehst, es gibt unzählige vegane Lebensmittel, die deinen Proteinbedarf super abdecken können. In meinen Rezepten findest du garantiert viele neue Anregungen, die dir den Start ins vegane Leben erleichtern. Freue dich auf neue Aromen und neue, spannende Gerichte, die du bis jetzt noch nie probiert hast. Tauche ein in eine gesunde Ernährung, die deinen Körper zudem mit allen wichtigen Inhaltsstoffen versorgt.

saisonales Gemüse Herbst